•  
  •  
Mein Name ist Sabine Heidistochter Kapfer. Meine Religion ist der von der Natur vorgegebene Zyklus von Geburt, Leben, Tod und Wiedergeburt. Meine Sprache ist das Ritual. Mein Ursprung sind die Urmütter.

image-9158993-_20180830_103701.w640.jpg

Als Gründerin und Inhaberin der Schule für Ritualgestaltung® nach Sabine Kapfer in Mutterland Grasswil, pflege ich eine Kultur der Ermöglichung und Neugestaltung von zeitgemässer Ritualgestaltung im Ursprung des weisen Wissens von uns Frauendie in der Grundlage des matrifokalen Denkens beheimatet ist.

Aus den Gedanken formen wir Worte. Ich bin die Worte, denen ich mir selbst erlaube, sich in meinem Körper festzusetzen. Als weise Frau handle ich allzeit in Übereinstimmung meiner Worte. Ich höre deshalb nicht nur zu, sondern beoachte die Handlungen der Menschen.
image-9185273-20180925_101134.w640.jpg
Datei

Artikel in der regionalen Buchsizytig Ausgabe 1/2018

Datei herunterladen
Im 2019 feiert die Schule für Ritualgestaltung® nach Sabine Kapfer ihr 10-jähriges Bestehen. Die Schule für Ritualgestaltung® nach Sabine Kapfer ist im Handelsregister eingetragen und hat die Unternehmens-Identifikationsnummer (UID) CHE-270.689.962.
image-8673155-Foto(3).w640.JPG
Schulgelände
Anrufung der Elemente in Mutterland Grasswil


Mutterland Grasswil ist ein Ort, welcher das weise Wissen von uns Frauen und das matrifokale Denken wieder UR innern möchte und die Sprache mit neuem Inhalt füllen will, die die Frau ganz natürlich mit einbezieht und anspricht.

Mit matrifokalem Denken verstehe ich, wegzukommen vom patriarchalen Zweierdenken und wieder hin zu kreisendem, zyklischem Denken. Diese zyklische Denkform, welche in der Materie durch die Natur bestens abgebildet ist, führt uns direkt zurück in das mütterliche Prinzip, welches die im Patriarchat gängigen Begriffe männlich und weiblich, Natur gemäss auflöst, beziehungsweise vereint.

Jedes Kind erlebt und erfährt körperlich die naturzyklischen Zusammenhänge. In Mutterland verabschieden wir uns immer mehr von den patriarchalen Zweier-Denkstrukturen und kehren zurück zu den naturzyklischen Zusammenhänge. Dies tun wir in vielfältiger und vielschichtiger Art und Weise.

Datei

Mutterland Heil Samen

Datei herunterladen
image-8826443-20180328_124955.w640.jpg
Nähren, ein heilendes Prinzip. Frühjahr Ur-Nahrung von der Natur. Authentisch, nährend, heilend.

Es gilt jetzt, im 21. Jahrhundert, die patriarchale zweier Denk- und Lebensweise zu lösen, und uns an die über 500'000 Jahre Matrifokalität, die friedvolle Geschichte der Menschheit, zu erinnern und auf neue Art und Weise Zeit und unserer Natur gemäss zu leben!

Erinnern wir uns an das weise Wissen von uns Frauen und kehren wir zurück zu den naturzyklischen Zusammenhängen und fügen wir uns in die natürliche integrative Ordnung der Mutter (Erde) wieder ein.

image-8437169-Foto_2_(1).JPG

im magischen Mutterland
•  lebt all Eine •
• feiern Frauen Leben •
• sind Männer als Gäste herzlich willkommen •
• machen Frauen urweiblich und ursinnig ihre Natur gebundene Magie •
• lernen und praktizieren Frauen lustvoll und sinnlich zeitgemäss Ritualgestaltung

image-9061661-20180720_190820.w640.jpg

Mutterland Grasswil - der Ort für ganzheitliches Heilen und Lernen

Hier finden Sie ein Ort mit erhöhter natürlicher Energie. In Mutterland Grasswil im schönen Berner Mittelland hat die Schule für Ritualgestaltung® nach Sabine Kapfer ihre Heimat gefunden. Mit diesem Grundstück, welches zeitgemäss für die Ritualgestaltung von Sabine Heidistochter Kapfer geboren wurde, wird spürbar, wie heiliges Tun das Land verändert.

Mutter Erde, ihre Töchter und ihre Söhne, die Tiere und die Pflanzen, kommen in Mutterland in ein tiefes Aufatmen.


In Mutterland Grasswil wird professionell Ritualgestaltung zeitgemäss gelehrt und praktiziert.
Der nächste Ausbildungszyklus mit dem weisen Wissen von uns Frauen - zur dipl. Fachfrau Ritualgestaltung - beginnt am 2. Februar 2019.

Datei

Ausbildungskonzept 2.2.22019

Datei herunterladen
image-7505219-Foto_2.JPG

Mit meiner selbstbestimmten Berufung als professionelle Ritualgestalterin bringe ich zum Ausdruck:

• ich liebe, was ich tue und ich tue, was ich liebe •
• ich habe meinen Platz in Mutterland eingenommen und diene dem Leben •  

Das Gleiche wünsche ich auch Ihnen - von ganzem Herzen !

Dienen auch Sie, auf Ihre ganz persönliche Art und Weise dem Leben.

image-7969581-df627e2f86784c13962a7437dd596c4c.w640.jpg
Die Maismutter
Für meine Geburt von Mutterland Grasswil wurde mir im Herbst 2016 die Auszeichung Chapeau der Schweizer Zeitschrift Zeitpunkt vergeben.

Lesen Sie dazu den Artikel:


image-7496876-IMG_4389.w640.JPG

Wie sieht Ihre Bestimmung aus? Welchen Ausdruck des Lebens tragen Sie in die Welt?

Finden Sie Ihren Platz, nehmen Sie Ihren Raum ein und dienen Sie dem Leben! Seien Sie das Wasser des Lebens, für die Menschen, die es brauchen!

image-7496798-IMG_4489.w640.JPG

Fühlen Sie, wie Sie ganz bei sich in Mutterland ankommst!

Ich fräue mich auf Sie!

Sabine Heidistochter Kapfer
image-7450092-Foto(10).JPG
image-8678087-SfR_Sabine_Kapfer_Farbe.w640.png
Lernen Sie ein Herz- und Handwerk! Werden Sie dipl. Fachfrau Ritualgestaltung!

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die beliebten Ausbildungsplätze rasch vergeben sind.

Der nächste Ausbildungszyklus mit dem weisen Wissen von uns Frauen - zur dipl. Fachfrau Ritualgestaltung - beginnt ab 2. Februar 2019.
Datei

Ausbildungskonzept 2.2.2019

Datei herunterladen
image-7450084-Jurte_Juli.JPG
Der Kreis - ohne Anfang und ohne Ende
image-7756737-IMG_6122.w640.JPG
Salben rühren, eine rituelle Tätigkeit, die mit Selbstermächtigung zu tun hat!
Alles ursprüngliche handwerkliche Können, Werkzeuge, die Künste und Medikamente, Alltagsgegenstände und alchimistische Prozesse sind keine reine Kopfgeburten, sondern die Ergebnisse von "Traum-Denken", mythischem Ritual und poetischer Kommunikation zwischen Frauen und ihrer Umwelt.

image-7456929-HP_Mutterland.jpg
Stickerei einer Studentin. Ihr Geschenk an Mutterland.
Für die Symbolsprache reicht die Kraft der Ratio, der Vernunft/des Verstandes bei Weitem nicht aus. Dazu braucht eine Frau ihre Intuition, ihre naturzyklische Religion (Religion = Ahnbindung) und ihre Verbundenheit zu ihren  UR Ahninnen.

image-7450085-Frauen_beten.JPG
Lebe weibliche Spiritualität auf natürliche Weise in der Natur
Mit meinen Angeboten biete ich Ihnen Raum, um Ihrer Intuition, Ihrer Religion im ursprünglichen Sinne gedeutet! und Ihrer Rückbindung an Ihre Ahninnen Entwicklung und Entfaltung zu verschaffen.

Ich fräue mich sehr auf Sie! Gestalten wir gemeinsam die neue Welt - eine Frauen und Mutter orientierte Welt, die den Mann, auf ganz natürliche Weise mit einbezieht!

image-7328245-Lebenssymbol.JPG
Das Labyrinth auf Mutterland als Symbol der wiedergebärenden Gebärmutter, als ein Initiationsweg der Metamorphose
Mit der Ausbildung zur dipl. Fachfrau Ritualgestaltung erinnern Sie sich wieder an das weise Wissen von uns Frauen und bilden sich ein natürliches und kosmisches Bewusstsein aus, um Ihre professionnelle Ritualgestaltung zeitgemäss zu entwickeln und wieder mit Ihrem alltäglichen Leben zu verbinden.

image-7490449-IMG_4363.JPG
rituelle Feuerstelle für überholte Kopfgeburten
Meine konzipierte Ritualausbildung ist für Frauen geeignet, die auf dem weiblichen Weg sind und JETZT ein JA zur *Mütterlichkeit, welche weiblich und männlich auf ganz natürliche Weise vereint, herausbilden. *Jede Frau verkörpert die Mutter, frei von einer Mutterschaft. Jede Frau trägt die Scham-Ahnin-Kraft in sich! Werden auch Sie professionelle Ritualgestaltungs-Fachfrau!

image-7382212-Vogelgöttin.JPG
Für ein Leben und eine zeitgemässe Ritualgestaltung in ganzheitlichen Zusammenhängen brauchen wir wieder das URwissen über kosmische und natürliche Zusammenhänge. Ein matrifokales Denken zu pflegen, bedeutet, sich wieder zu vergegenwärtigen, aus welchen Wurzeln die Welt entspringt. Dazu bedarf es dem Interesse, sich zu UR innern und durch die patriarchale Gehirnwäsche zu gehen!

image-7456913-HP_Frauenkraft_Sommer_2016.jpg
Abschiedsgeschenk Gebetsfahnen einer Ausbildungsgruppe
Seit der URzeit lebt der Mensch mit Rituale. Rituale führen uns ins Zentrum unseres Seins, lassen uns das Alte leichter loslassen, und unterstützen uns das  Neue mit Herzkraft willkommen zu heissen.

image-7461899-Kornmutter.w640.JPG
Fräudvolles Lernen ist gute Nahrung
image-7288182-Ritual.JPG
im Kreis lernen und heilen
Der Mensch als Vermittler zwischen Himmel und Erde hat ihr eine zentrale Aufgabe. Damit wir diese Aufgabe fürsorglich erfüllen können, ist es notwendig, dass wir unsere Gaben, mit denen wir in dieses Leben gefunden haben, auch einsetzen. Jede Gabe beinhaltet auch eine Aufgabe, die es heisst, zum Wohle der Ganzheit einzubringen.

image-7466410-IMG_4033.JPG
Die Wegwarte - eine treue Begleiterin am Weg zur Fachfrau Ritualgestaltung
Mit der Ausbildung zur dipl. Fachfrau Ritualgestaltung stärken, erweitern und vertiefen Sie Ihre Gaben, um diese in deiner zeitgemässen Ritualgestaltung zum Wohle der Ganzheit anbieten zu können.
image-7274402-Burgäschisee.JPG
im Umkreis vom Kursort befindet sich der Burgäschisee

Mutterland - der Ort für ganzheitliches Lernen und Heilen

Die Schule für Ritualgestaltung® nach Sabine Kapfer befindet sich im schönen und ländlichen Dorf Grasswil im Berner Mittelland. Das grosszügige Grundstück wurde speziell für rituelles Arbeiten geboren! Hier wird fräudvolle Religion urfahrbar! Religion statt Theologie, meint Rückbindung an die Scham-Ahinnenkraft!

image-8647139-20180105_153116.w640.jpg
Anfahrtsweg nach Mutterland Grasswil
image-7456919-HP_Naturgarten_2016.jpg
Mutterland bietet Nahrung für alle Lebewesen

Ein traumhaft angelegter Permakultur-Garten mit vielfältiger, einheimischer Flora lädt zum Verweilen ein. Hier wird sichtbar, dass alles miteinander verbunden, miteinander vernetzt, ist: Die Erde, die Pflanzen, die Tiere, die Menschen und all die unsichtbaren Elementenwesen die hier leben! Alle kommen in ein tiefes Aufatmen!

image-7466403-IMG_4067.JPG
Kröte im Naturteich
Die Jurte Amaterasu mit ihrem Oberlicht durchflutenden kreisförmigen Raum und das Atelier Lebensausdruck laden Sie ein, sich auf vielfältige, kreative und sinnliche Weise zu erleben. Kreativität und authentisches Sein und Schaffen werden hier ganz direkt erlebt und urfahrbar.
image-7409974-13._Juni_2016.JPG

Mit Liebe und einer integrativen natürlichen Mutter-Ordnung wird Mutterland von Sabine Heidistochter gepflegt. Auf dem Ahnwesen befinden sich ein 318-jähriges Holzhaus mit Atelier und 75 m2 Bewegungsraum, ein Medizinrad, eine Jurte, ein Weidenhaus, ein Naturteich, ein Hühnerhof, eine Outdorküche, eine Erdhöhle und ein Heilkräuter-Blumen-UR-Labyrinth.

image-7456932-HP_Fussweg.jpg
Kreativ-Arbeitsplatz im Garten
Alles ist mit einem lieblichen Naturweg verbunden und sanftfüssig zugänglich.
image-7384786-Brunnen.JPG
Zugehörige Quelle versorgt Mutterland mit klarem Wasser
image-7384787-Foto_3(6).JPG
Urmutter von Willendorf aus der Wachau, Österreich, 25 000 v.u.Z. im Garten von Mutterland
image-7466424-IMG_4060.JPG
Eingang Erdraum
image-7471608-IMG_4247.w640.JPG
Ausgang Erdraum
image-7288457-Mutzbachwasserfall.JPG
im Umkreis vom Kursort befindet sich der Mutzbachwasserfall
image-7334249-Findling.JPG
im Umkreis vom Kursort befindet sich die Chilchliflue
Der Kraftort Burgäschisee, der Mutzbachwasserfall, der Fruchtbarkeitsstein Chilchliflue, der Menhir in Steinhof und die schönen Mischwälder umkreisen den inspirierenden und besonderen Kursort ab.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie Grasswil ab Zürich in einer Stunde, ab Luzern und Basel in 75 und ab Bern in 40 Minuten.

Für die Übernachtung ist das schöne und heimelige B & B in der Gemeinde Seeberg zu empfehlen. Auf Anfrage gibt es auch sehr schöne und bezahlbare Einzelzimmer bei Privatpersonen im Dorf.

image-7260179-Foto.JPG
Die Farben Rot, Weiss, Schwarz sind ebenfalls seit archaischen Zeiten die Farben der Grossen Mutter, der weiblichen Dreifaltigkeit in ihrem menstruierenden Blutaspekt, ihrem nährenden Milchaspekt und hrem schwarzen humiden Erdaspekt.

Ich fräue mich sehr auf Sie! Fühlen Sie sich in Mutterland im Berner Mittelland herzlich willkommen!

Fräudvoll grüsst Sie ganz im und aus dem Herzen, Sabine Heidistochter Kapfer

Mutterland Grasswil im Herbst 2018

image-1619036-643e041dcc6bc5dbffff809ca426365.jpg
Sabine Heidistochter